Maybe Faraday



Die Installation Maybe Faraday ist aus einem Präsentationssystem des Dank-Hauses, Chicago, gebaut und wird von Linda Weiss, Charles Bills, Martin Hartig und mir auf dem Dach erprobt. In der Systematik des DANK-Haus-Archivs werden die Teile anschliessend beschriftet und in die Sammlung des Museums aufgenommen.


Installation aus 91 Rohren (86 Stück á 79cm, 2 Stück á 57cm, 1 Stück á 50cm, 1 Stück á 40cm sowie 37 Verbindungsstücke)

S/W-Fotografie
15cm x 20cm
2011